Fachstelle PEP Wegweiser

Medien & Materialien zu Körperwahrnehmung und Achtsamkeit


Fachbücher

Peter Joraschky u.a. (2008), Körperorientierte Diagnostik und Psychotherapie bei Essstörungen

Wege aus der Essstörung

Peter Joraschky, Hedda Lausberg, Karin Pöhlmann (2008), Körperorientierte Diagnostik und Psychotherapie bei Essstörungen

Der Band stellt die neuesten Forschungsergebnisse zur Diagnostik und Behandlung des gestörten Körpererlebens von PatientInnen mit Essstörungen dar. Die Dimension des Körpererlebens als zentrale Störung von PatientInnen mit Anorexia nervosa und Bulimia nervosa ist klinisch gut belegt. Verschiedene diagnostische Zugangswege zu dieser Störungsdimension werden hier differenziert dargestellt. Neben Fragebogenmethoden bestimmen vor allem projektive Verfahren, Einschätzungsverfahren durch Interviews und videogestützte Analysen von Bewegungsverhalten die aktuelle Forschung. Die körperorientierte Psychotherapie hat heute bei der Indikation einen gut evaluierten Stellenwert als erfolgreiche Behandlungsmethode von Essstörungen, sowohl als Hauptverfahren wie in Kombination mit einzel- und gruppenpsychotherapeutischen Methoden.

 

Thea Rytz (2010), Bei sich und in Kontakt.

munsch

Thea Rytz (2010), Bei sich und in Kontakt.

Am Beispiel von Essstörungen zeigt dieses Buch, wie der Entfremdung vom eigenen Körper eine somatopsychische Selbstbeobachtung entgegengesetzt werden kann. Absichtsloses Wahrnehmen auf den drei Ebenen - sensorische Empfindungen, Gefühle, Gedanken - ermöglicht innere Flexibilität und ein den jeweiligen Bedürfnissen angemessenes Handeln. Ressourcenorientierte Achtsamkeit im Sinne von «Mindfulness» hat sich in der klinischen Praxis auch für andere psychische Erkrankungen wie Depression oder Borderline-Störung als neues, effektives Therapiemodul erwiesen. Was sich im Krankheitsbild der Essstörungen in einer extremen Form zeigt, kennen auch gesunde Menschen in Ansätzen: Schwierigkeiten, auf die eigenen Bedürfnisse zu horchen und die Tendenz, die eigenen Grenzen zu missachten

 

Thea Rytz, Silvia Wiesmann hrsg. (2013), Essstörungen und Adipositas. Akzeptanz verkörpern.

essattacken stoppen

Thea Rytz, Silvia Wiesmann hrsg. (2013), Essstörungen und Adipositas. Akzeptanz verkörpern.

Körpertherapien können bei Essstörungen wie Anorexie, Bulimie und Adipositas die Betroffenen wieder in achtsamen Bezug zu sich und ihrer Umwelt bringen. In diesem Buch schildern zehn erfahrene Therapeutinnen, wie sie Körperpsychotherapien in der Behandlung von Menschen mit Essstörungen und Adipositas anwenden. Sie vertreten die Vielfalt der aktuell wichtigsten körperorientierten Methoden.

 

Christine Caldwell ,(1997) Hol dir deinen Körper zurück.

schmidt bulimie

Christine Caldwell (1997) Hol dir deinen Körper zurück.


 

Udo Baer u.a. ,(2007) Das große Verschwinden und die Ge-Wichtigkeit: Wie Menschen mit Essstörungen sich und ihre Welt erleben und wie Kreative Leibtherapie ihnen helfen kann

ratgeber magersucht

Udo Baer u.a. ,(2007) Das große Verschwinden und die Ge-Wichtigkeit: Wie Menschen mit Essstörungen sich und ihre Welt erleben und wie Kreative Leibtherapie ihnen helfen kann.

Essstörungen sind eine tiefe Identitätskrise. Das ist die Essenz der Erfahrungen der Autor/innen dieses Buches. Sie untersuchen das Innenleben von Menschen mit Essstörungen anhand von deren Selbstzeugnissen und sie zeigen, wie Kreative Therapie ihnen helfen kann. All das theoretisch fundiert und mit vielen praktischen Beispielen und Anregungen

 

Babette Rothschild (2002), Der Körper erinnert sich.

ratgeber magersucht

Babette Rothschild (2002), Der Körper erinnert sich.

Wichtige Darstellung der neurophysiologischen Zusammenhänge bei Traumatischem Streß. Leider in der sprachlichen und grafischen Umsetzung manchmal etwas unklar. – Im Praxisteil enthält der Band für TherapeutInnen möglicherweise sehr nützliche Hinweise zu nichtinvasiven leiborientierten traumatherapeutischen Herangehensweisen.

 

Silja Vocks, Tanja Legenbauer (2010), Körperbildtherapie bei Anorexia und Bulimia Nervosa: Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsprogramm

ratgeber magersucht

Silja Vocks, Tanja Legenbauer (2010), Körperbildtherapie bei Anorexia und Bulimia Nervosa: Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsprogramm


 

Artikel und Studien

Anlaufstelle Inselspital

Für Essstörungen

Kompetenzbereich Psychsomatik
C.L. Lory Haus
Tel 031 632 20 14
Fax 031 632 05 39
psychosomatik@insel.ch


Für Adipositas

Freiburgstrasse 15
Kinderklinik, Eingang 31
3010 Bern
Tel 031 632 40 70
udem@insel.ch



 

Anlaufstelle PEP

Fachstelle Prävention Essstörungen Praxisnah am Inselspital Bern Kompetenzbereich für Psychosomatische Medizin Lory-Haus
3010 Bern

+ 41 76 368 9617

fachstelle@pepinfo.ch

www.pepinfo.ch