Inselspital Banner

Medizin

Bei der Adipositas handelt es sich um eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit mit starkem Übergewicht, die durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfettes gekennzeichnet ist.

Nach der WHO-Definition liegt eine Adipositas ab einem Körpermasseindex (BMI) von 30 kg/m² vor, wobei drei Schweregrade unterschieden werden, zu deren Abgrenzung ebenfalls der BMI herangezogen wird. Bei einem BMI grösser 40 kg/ m² spricht man von einer Adipositas permagna oder morbiden Adipositas.

Übergewicht tritt gehäuft unter Lebensbedingungen auf, die durch wenig körperliche Aktivität und Nahrungsüberfluss geprägt sind. In der Schweiz geht man von 30-40 % erwachsenen Menschen mit Übergewicht aus. Adipositas ist ein hoher Risikofaktor für die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Kommen andere Erkrankungen wie Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Fettstoffwechselstörungen (erhöhtes Cholesterin, bzw. LDL) oder Bluthochdruck dazu, wird die Gefahr einer Herz-Kreislauf-Erkrankung (Metabolisches Syndrom) nochmals deutlich erhöht.

Oft treten psychische und sogar wirtschaftliche Schäden für die Betroffenen auf, weil Fettleibigkeit gesellschaftlich nicht toleriert wird und Betroffene häufig sozial und beruflich ausgegrenzt werden.

Unsere Programme, ein Einzel- und ein Gruppenprogramm, bieten im Anschluss an die Indikationsgespräche, eine internistische Eintrittsuntersuchung, eine Überprüfung des Ess- und Bewegungsverhaltens sowie eine psychologische Standortbestimmung an. Ziel ist es durch Verhaltensanpassungen eine Gewichtsreduktion zu erreichen.

Wichtig für die Teilnahme ist eine positive Motivation und Bereitschaft zu Veränderungen.

Anlaufstelle Inselspital

Für Essstörungen

Kompetenzbereich Psychsomatik
C.L. Lory Haus
Tel 031 632 20 14
Fax 031 632 05 39
psychosomatik@insel.ch


Für Adipositas

Freiburgstrasse 15
Kinderklinik, Eingang 31
3010 Bern
Tel 031 632 40 70
udem@insel.ch