Essstoerungen Banner

Achtsame Körperwahrnehmung

Achtsame Körperwahrnehmung ist ein ressourcenorientierter Therapieansatz. Indem gelernt wird, wie die Aufmerksamkeit zwischen den Gedanken, den Gefühlen und den körperlichen Empfindungen hin- und herpendeln kann, gewinnen Menschen mit Essstörungen wieder mehr innere Flexibilität. Dies unterstützt den konstruktiven Umgang mit belastenden Emotionen und Stress und mildert abwertendes Gedankenkreisen um Gewicht und Figur. Selbstwert- und Selbstfürsorge kann sich in einem geschützten Rahmen wieder entwickeln.

Einzel- und Gruppentherapien werden von Thea Rytz lic.phil.I angeboten.

Die Anmeldung zu einer Einzel- oder Gruppentherapie (nur für Frauen) erfolgt durch die Zuweisung durch den Hausarztes,  durch die Hausärztin

Fragen zur Therapie   

Gruppentherapie für Frauen ab 17. August 2017 - 1. Februar 2018

Körperwahrnehmung Essstörungen

Die Gruppe ist für max. 10 Frauen offen. Alle beginnen die Therapie zusammen und bilden während 7 Monaten eine konstante Gruppe.
Voraussetzung für die Teilnahme an der Gruppentherapie ist die regelmässige Anwesenheit während den 19-20 Sitzungen à 120 Minuten die Bereitschaft, sich auch zwischen den Treffen und in den 2 Sitzungspausen aktiv mit den Therapieinhalten auseinander zu setzen. Zwei Einzelsitzungen unterstützen jede Teilnehmerin, das in der Therapie Erfahrene in ihren Alltag zu übertragen.

Gruppenbeginn: 17. August 2017, Donnerstagabend 18-20 h 

Faltblatt zur Gruppentherapie

Anmeldetalon für die Gruppe ab 17. August 2017

Fragen zur Therapie    

Therapiebuch zu Achtsamer Körperwahrnehmung

Bei sich und in Kontakt

 

In den Therapien wird mit dem Buch "Bei sich und in Kontakt" gearbeitet. Die Anregungen unterstützen die PatientInnen achtsame Körperwahrnehmung in ihren konkreten Alltag zu integrieren.

Methodisch übergreifend und praxisnah regt dieses Buch an, das individuelle Gleichgewicht zwischen den Polen "bei sich" und "in Kontakt" immer wieder neu zu finden.

Buch bestellen  

 

Rückmeldungen ehemaliger Gruppenteilnehmerinnen

"Ich habe begonnen, mich intensiver zu erleben. Dadurch fühle ich wieder, dass ich jemand bin." 

 

"Die Körperwahrnehmungstherapie hat mir geholfen, mit anderen Menschen körperlich Kontakt aufzunehmen, mich im Alltag meinen Gefühlen bewusst zu werden, dazu zu stehen, etwas selbstbewusster zu sein und mir etwas zu "gönnen"."

 

"Vor der Körperwahrnehmungstherapie meinte ich, mich nur nach einer Leistung (z.B. nach dem Joggen) spüren zu können; und vor allem nur, wenn ich die Leistung auch anerkannte. In der Körperwahrnehmungstherapie habe ich die Angst überwunden, mich auch nach "Nicht-Leistungsbewegungen" zu spüren." 

 

"Ich habe gelernt, dass ich mich zu jeder Zeit bewegen kann, und dass ich mich dabei wohlfühlen kann und darf."

 

Anlaufstelle Inselspital

Für Essstörungen

Kompetenzbereich Psychsomatik
C.L. Lory Haus
Tel 031 632 20 14
Fax 031 632 05 39
psychosomatik@insel.ch


Für Adipositas

Freiburgstrasse 15
Kinderklinik, Eingang 31
3010 Bern
Tel 031 632 40 70
udem@insel.ch